FitterYOU Logo

Etwa jeder dritte Büroarbeiter kennt es: das Büroaugen-Syndrom. Ausgelöst wird es durch die Beschäftigung an Bildschirmgeräten (Smartphones gehören auch dazu!).


Symptome sind:

  • trockene, juckende oder brennende Augen
  • unscharfes Sehen
  • Augenmüdigkeit
  • erhöhte Lichtempfindlichkeit

Die ständige Anstrengung der Augen führt dazu, dass sie sich nicht mehr problemlos scharf stellen können. Als Folge kommt es zu Rücken- und Nackenschmerzen, da man sich immer mehr Richtung Bildschirm verkrampft.
Die konstante Fixierung auf ein nahes Objekt kann auf Dauer sogar zu Kurzsichtigkeit führen.

Wir haben Dir 6 Tipps zusammengestellt, die dem Büroaugen - Syndrom vorbeugen

  1. Licht
    Der Bildschirm sollte niemals die einzige Lichtquelle sein. Bei fehlendem Tageslicht das Licht anschalten!

  2. Lichteinfall
    Der Monitor sollte möglichst im rechten Winkel zum Fenster stehen. Gegenlicht oder Licht von hinten bitte vermeiden!

  3. Abstand und Winkel
    Der Bildschirm sollte 50 – 70 cm von den Augen entfernt sein. Stelle die Höhe deines Bildschirms so ein, dass Du bei geradem Blickwinkel auf die Oberkante des Bildschirms schaust. So schaust Du bei der Arbeit immer schräg nach unten. Das entlastet deinen Schulter-Nacken-Bereich

  4. Die 20-20-20 Regel
    Schaue alle 20 Minuten für 20 Sekunden 20 Fuß (ca. 7 Meter) in die Ferne. Das entspannt die Augen

  5. Palmieren
    Decke deine Augen mehrmals täglich für ein paar Minuten ohne Druck mit den Händen ab. Dunkelheit und Wärme tuen den Augen gut

  6. Luftfeuchtigkeit!
    Im Büro ist die Luft oft trocken. Regelmäßiges Lüften und aufgestellte Wasserschälchen erhöhen die Luftfeuchtigkeit


Das hier sind unsere Top 6 der Gegenmaßnahmen bei müden, juckenden oder brennenden Augen:

  1. Blinzeln & Gähnen
    Das befeuchtet die Augen und regt die Produktion der Tränenflüssigkeit an

  2. Der Klassiker:
    frische Gurkenscheiben. Einfach auf die Augen legen und 10 Minuten entspannen

  3. Kaltes Wasser
    Dafür am besten ein paar Eiswürfel in etwas Wasser geben und ein kleines Handtuch darin tränken, falten und über beide Augen legen. Hinlegen und 10 Minuten entspannen

  4. Schwarztee
    Zwei Teebeutel mit kochendem Wassergießen, 8-10 Minuten ziehen lassen, ausdrücken und abkühlen lassen. Die lauwarmen Teebeutel auf die Augen legen und einige Minuten entspannen

  5. Ganz fix
    Einfach zwei Teelöffel kurz ins Gefrierfach legen und auf die Augen legen

  6. Augentropfen
    Wenn deine Augen jetzt immer noch trocken sind, dann hilft künstliche Tränenflüssigkeit aus der Apotheke

Wir hoffen, die Ratschläge können Dir helfen deine Augengesundheit zu schützen und zu verbessern.